Jagdzeiten Baden-Württemberg

Jagdzeiten Baden-Württemberg





Jagdzeiten & Schonzeiten in Baden-Würtemberg

Seit dem 18.4.2015 gelten in Baden-Württemberg neue Jagdzeiten. Maßgeblich sind nun das Jagd- und Wildtiermanagementgesetz (JWMG) und die Durchführungsverordnung zum Jagd- und Wildtiermanagementgesetz (DVO JWMG). Das alte Jagdgesetz ist bis auf wenige Paragraphen nicht mehr gültig ebenso wie die alte Landesjagdverordnung.


TierartJagdzeit
Damwild (Kälber)01.09.-31.01.
Damwild (Schmalspießer)01.05.-31.05. u. 01.08.-31.01.
Damwild (Schmaltiere)01.05.-31.05. u. 01.08.-31.01.
Damwild (Hirsche und Alttiere)01.09.-31.01.
Elchwildkeine
Rehwild (Kitze)01.09.-31.01.
Rehwild (Schmalrehe)01.05.-31.01.
Rehwild (Ricken)01.09.-31.01.
Rehwild (Böcke)01.05.-31.01.
Rotwild (Kälber)01.08.-31.01.
Rotwild (Schmalspießer)01.05.-15.06. u. 01.08.-31.01.
Rotwild (Schmaltiere)01.05.-15.06. u. 01.08.-31.01.
Rotwild (Hirsche und Alttiere)01.08.-31.01.
Sikawild (Kälber)01.09.-31.01.
Sikawild (Schmalspießer)01.05.-31.05. u. 01.08.-31.01.
Sikawild (Schmaltiere)01.05.-31.05. u. 01.08.-31.01.
Sikawild (Hirsche und Alttiere)01.09.-31.01.
Gamswild (Jahrlinge (m + w))01.07.-31.01.
Gamswild (Geißen und Kitze)01.09.-31.01.
Gamswild (Böcke)01.09.-31.01.
Muffelwild (Schafe u. Lämmer)01.09.-31.01.
Muffelwild (Widder)01.05.-31.05. u. 01.09.-31.01.
Steinwildkeine
Wisentkeine
Schwarzwild (Frischlinge)01.05.-28.02. (*1)
Schwarzwild (Überläufer)01.05.-28.02. (*1)
Schwarzwild (Bachen)01.05.-28.02. (*1)
Schwarzwild (Keiler)01.05.-28.02. (*1)
Feldhase01.10.-31.12.
Schneehasekeine
Wildkaninchen (Jungkaninchen)01.05.-15.02.
Wildkaninchen (erw.)01.10.-15.02.
Murmeltierkeine
Luchskeine
Wildkatzekeine
Fuchs (Jungfüchse)01.08.-28.02. (*2)
Fuchs (erw.)01.08.-28.02.
Dachs (Jungdachse)01.06.-31.12.
Dachs (erw.)01.08.-31.12.
Fischotterkeine
Baummarder16.10.-28.02.
Steinmarder16.10.-28.02.
Iltis16.10.-28.02.
Hermelin16.11.-28.02.
Mauswieselkeine
Waschbär01.08.-28.02.
Marderhund01.08.-28.02.
Mink01.08.-28.02.
Nutria01.08.-28.02.
Seehundkeine
Auerwildkeine
Birkwildkeine
Rackelwildkeine
Haselwildkeine
Rebhuhnkeine
Fasan01.10.-31.12.
Wachtelkeine
Alpenschneehuhnkeine
Wildtruthuhn (Wildtruthahn)keine
Wildtruthuhn (Wildtruthenne)keine
Wildtauben (Ringeltaube)01.11.-10.02.
Wildtauben (Türkentaube)01.11.-10.02.
Wildtauben (sonstige)keine
Höckerschwan01.11.-15.01.
Wildgänse (Blässgans)keine
Wildgänse (Graugans)01.09.-15.01.
Wildgänse (Kanadagans)01.09.-15.01.
Wildgänse (Ringelgans)keine
Wildgänse (Saatgans)keine
Wildgänse (Nilgans)01.09.-15.01.
Wildenten (Stockente)01.09.-15.01.
Wildenten (Pfeifente)01.10.-15.01.
Wildenten (Krickente)01.10.-15.01.
Wildenten (Spießente)keine
Wildenten (Bergente)keine
Wildenten (Reiherente)01.10.-15.01.
Wildenten (Tafelente)01.10.-15.01.
Wildenten (Samtente)keine
Wildenten (Trauerente)keine
Wildenten (Schnatterente)01.09.-15.01.
Sägerkeine
Haubentaucherkeine
Waldschnepfe01.10.-31.12.
Blässhuhn01.10.-15.01.
Möwen (Lachmöwe)keine
Möwen (Sturmmöwe)keine
Möwen (Silbermöwe)keine
Möwen (Mantelmöwe)keine
Möwen (Heringsmöwe)keine
Großtrappekeine
Graureiherkeine
Falkenkeine
Greifekeine
Kolkrabekeine
Rabenkrähe01.08.-20.02. (*3)
Elster01.08.-28.02. (*4)
Kormoran16.08.-15.03. (*5)

(1) Ausgenommen vom Verbot des § 31 Absatz 1 Nummer 7 Buchstabe b JWMG ist das Schießen auf gestreifte Frischlinge. Für das Schießen auf gestreifte Frischlinge gilt § 31 Absatz 1 Nummer 7 Buchstabe a JWMG entsprechend. (DVO JWMG § 9) Zudem gelten die Jagdzeiten „unbeschadet der nach § 41 Absatz 2 Satz 2 JWMG vom 1. März bis 30. April zulässigen Bejagung des Schwarzwildes“ (DVO JWMG § 10 Abs. 7). Darüber hinaus ist zu beachten, dass in Baden-Württemberg zwar sämtliche Wildtiere in der Zeit vom 1. März bis 30. April mit der Jagd zu verschonen sind (allgemeine Schonzeit), aber abweichend von Satz 1 der JWMG § 41 (Verschonung von Wildtieren außerhalb der Jagdzeiten) „sind die Jagd auf Schwarzwild im Wald bis zu einem Abstand von 200 Metern vom Waldaußenrand und in der offenen Landschaft sowie das Aufsuchen und Nachstellen im Rahmen der Ausbildung von Jagdhunden zulässig.“ (JWMG § 41 Abs. 2)

(2) Jungfüchse dürfen bereits vom 1. Mai bis 31. Juli in „Gebieten, für die eine Hegegemeinschaft nach § 47 Absatz 1 Satz 3, Absatz 2 oder 4 JWMG besteht, deren verfasstes Ziel der Schutz von Tierarten ist, die von der Prädation durch den Fuchs betroffen sind“, bejagt werden. (DVO JWMG § 10 Abs. 15)

(3) Nur außerhalb von Naturschutzgebieten und Naturdenkmalen. (DVO JWMG § 10 Abs. 35)

(4) Nur außerhalb von Naturschutzgebieten und Naturdenkmalen. (DVO JWMG § 10 Abs. 36)

(5) Der Kormoran steht weder im BJagdG noch im JWMG. Die Bejagung erfolgt auf Basis der KorVO. Unter anderem ist vorgeschrieben, dass die Bejagung maximal im Abstand von 200 Metern von Gewässern erfolgen darf. Zudem darf die Jagd nicht ausgeübt werden, wenn andere Maßnahmen dazu geeignet sind, den erforderlichen Schutz der Fischereiwirtschaft oder der heimischen Tierwelt zu erreichen. In der KorVO wird detailliert erklärt, wer wann und wo dazu berechtigt ist, Kormorane zu vergrämen.


Hinweis zur Jagdzeit: Die Jagdzeit in einem Schaltjahr wird vom 28.Feb. auf dem 29.Feb verlängert.


 

Jagdgesetze und Jagdverordnungen


Jagdzeit in Baden Würtemberg
Jagdzeiten Baden Württemberg

BJagdG (Bundesjagdgesetz) vom 29. September 1976 (letzte Änderung vom 29. Mai 2013): www.gesetze-im-internet.de/BJagdG

JagdzeitV 1977 (Verordnung über die Jagdzeiten [im Bund]) vom 2. April 1977 (letzte Änderung vom 25. April 2002): www.gesetze-im-internet.de/JagdzeitV_1977

JWMG (Jagd- und Wildtiermanagementgesetz) vom 2. April 2015: www.landesrecht-bw.de/JWMG

DVO JWMG (Durchführungsverordnung zum Jagd- und Wildtiermanagementgesetz) vom 2. April 2015: www.landesrecht-bw.de/DVO_JWMG

JagdG BW 1996 (Landesjagdgesetz) vom 1. Juni 1996 (letzte Änderung vom 10. November 2009): www.landesrecht-bw.de/JagdG_BW_1996

KorVO (Kormoranverordnung BW) vom 20. Juli 2010: www.landesrecht-bw.de/KorVO

RotWGebBV BW (Rotwildgebiet-Verordnung) vom 28. März 1958: www.landesrecht-bw.de/RotWGebBV_BW






Die hier veröffentlichten Jagdzeiten und Schonzeiten sind ohne Gewähr.