Was heißt eigentlich Raubwild?

Hier findet ihr eine Übersicht an Steckbriefen und Beiträgen rund um das Thema Raubwild. Was ist denn eigentlich Raubwild? Als Raubwild werden Fleisch fressende Tiere bezeichnet die selbst ihre Beute erlegen. Hier gibt es eine Menge an verschieden Tierarten die unter dieser Kategorie fallen. Nicht nur aus unserem Haarwild, sondern auch aus dem Bereich des Federwild als unsere Vögel gehören dazu. Man könnte auch sagen unter Raubwild versteht man alle heimischen Beutetiere, die auch dem Jagdrecht unterliegen. Wie der Name es schon sagt lebt das Raubwild von dem Beutefang. Fleisch gehört zu der Hauptnahrung des Raubwildes sowie auch die Innereien. Je nach Größe und Statur der einzelnen Raubwildart erbeuten sie von Elch bis hin zur Maus viele verschiedene Tierarten. Wölfe als Beispiel reißen auch große Stücke Schalenwild wie z.B.  Damwild oder Rehe und Luchse sogar bis zu einer Größe von Rotwildkälber . Der Fuchs jagt auch Rehkitze. Der Dachs ist mehr „Sammler“ als Jäger. Er vertilgt aber auch Gelege, Junghasen, Küken und als Allesfresser frisst er, wie auch der Fuchs, Obst, Körnerfrüchte, Käfer, Schnecken, Maden oder Mäuse.

 

Fallenmelder
Fallenmelder
Fallenmelder
Fallenmelder
Fallenmelder
Fallenmelder
Fallenmelder
Fallenmelder
Fallenmelder
Fallenmelder
Fallenmelder
Fallenmelder
Fallenmelder
Fallenmelder
Fallenmelder
Fallenmelder