Hundwesen – Rund um den Jagdhund?

Hier findet ihr alles zum Thema Jagdhund. Vom Welpen bis hin zu der Praxis mit dem Jagdhund.

I. Grundlagen und Voraussetzungen für die Brauchbarkeit von Jagdhunden (Hundewesen)

§ 1 Die Normen für die jagdliche Brauchbarkeit ergeben sich aus den Erfordernissen des praktischen Jagdbetriebes unter besonderer Berücksichtigung des Tierschutzes und der Notwendigkeit, Qualen von bei Verkehrsunfällen zu Schaden gekommenem Wild zu vermeiden oder zu verkürzen.
Entsprechend diesem Tierschutzgedanken erfordern Art. 29 Abs.1 und Art. 39 Abs. 1 des Bayerischen Jagdgesetzes (BayJG), dass auf krankes Wild zeitgerecht und fachgemäß nachgesucht wird und dass bei bestimmten Jagdarten brauchbare Jagdhunde in genügender Zahl verwendet werden. Im Einzelfall erfordert eine tierschutz- und weidgerechte Jagdausübung, dass der Jagdhund nicht nur brauchbar im Sinn dieser Brauchbarkeitsprüfungsordnung (BPO), sondern auch für den jeweiligen Einsatz geeignet ist. Das gilt insbesondere für zu erwartende schwierige Nach- und Verlorensuchen.
Die konstitutionelle und wesensmäßige Eignung Hundewesen(z. B. nicht vorhandene Wildscheue) muss die Zucht garantieren. Sie wird in der Brauchbarkeitsprüfung (BP) nicht geprüft, sondern vorausgesetzt.

Online Shop Pets Deli
Online Shop Pets Deli
Online Shop Pets Deli
Online Shop Pets Deli
Online Shop Pets Deli
Online Shop Pets Deli
Online Shop Pets Deli
Online Shop Pets Deli
Online Shop Pets Deli
Online Shop Pets Deli